Werkstoffentwicklung

Mit Innovationen nah am Kunden

Innovationen beginnen mit Fragen: Wo können weitere Effizienzgewinne beim Aluminiumeinsatz geschaffen werden? Welche Werkstoffe fordert der Markt? Unsere Antworten werden oftmals Marktstandards. Seit fast 50 Jahren bringen wir bei alimex Innovationen hervor, die Marktstandards werden – wie das Aluminium-Gussplattenverfahren selbst, mit dem wir eine ganze Branche revolutioniert haben. Innovationen in Aluminium sind unsere DNA: Deshalb forschen wir weiter an neuen Legierungen und Glühverfahren und schaffen mit unseren Neuerungen regelmäßig neue Maßstäbe der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Aluminiumeinsatzes bei unseren Kunden. Durch unsere Innovationen werden wir die Einsatzmöglichkeiten und damit die Kosten- und Effizienzvorteile noch weiter steigern können. Die Suche nach solchen Lösungen steckt seit der Verfahrensentwicklung der Gussplatten in der „Unternehmens-DNA“ von alimex. Auf den Punkt gebracht wird sie durch unseren Unternehmensgrundsatz „Innovation durch Investition“.

Wir setzen zum einen auf intensive Partnerschaften mit unseren Lieferanten, auf Forschungskooperationen wie mit der RWTH Aachen – einer der führenden technischen Universitäten weltweit – sowie einen regelmäßigen Informationsaustausch mit dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie oder dem ebenfalls weltbekannten Forschungszentrum Jülich. Ziel ist das Erschließen neuer Anwendungsmöglichkeiten an der Front der wissenschaftlichen Forschung.

Praxistaugliche Innovationen durch Marktnähe

Vor allem aber ist es die Nähe zu unseren Kunden, die uns in Kooperation mit unseren Distributionspartnern wertvolle Einblicke in das Verhalten und die Anwendungen der Gussplatten in der Praxis und damit wichtige Erfahrungswerte gibt. So widmen sich unsere Experten aus Forschung und Entwicklung federführend beispielsweise den besonderen Ansprüchen, die hochwertiges Equipment in den Bereichen Solar, Halbleiter und Displays an unser Material stellt.