Makro-Mikroskopische Beurteilung

Der ganz genaue Blick

Die makro-mikroskopische Beurteilung ist der letzte Schritt bei der Bestimmung und Begutachtung der Materialeigenschaften des Aluminiums. Sie sichert die Qualität „aufs Korn genau“. Um höchste Qualitäten abzuliefern, setzt alimex dabei auf einen optimalen Ablauf entlang der gesamten Wertschöpfungskette: Von der Wahl der richtigen Legierung über den spezifischen Glühvorgang bis hin zum hochpräzisen Sägen und Fräsen in der Weiterverarbeitung. Damit das Ergebnis bis auf Korngröße, Fügung und My exakt sind, schauen wir in unserer makro-mikroskopischen Untersuchung ganz genau hin. So stellen wir sicher, dass das Aluminium die Qualität hat, die den optimalen Einsatz gewährleistet. Unsere Expertise in diesem Bereich ist dabei nicht nur bei den eigenen Produkten gefragt, sondern auch, wenn wir in der technischen Beurteilung sowie der Materialprüfung und -entwicklung als Experten für Fragestellungen, Prüfungen oder Machbarkeitsanalysen gerufen werden.

Um zu den bestmöglichen und exaktesten Aluminiumzuschnitten und -teilen zu gelangen, kommt es auf Präzision in allen Bereichen an. Das beginnt bei der Gussplattentechnologie selbst, die von alimex entwickelt und vervollkommnet wurde. Denn das Verfahren, durch spezielle Glühungen Aluminiumlegierungen mit spezifischen Eigenschaften zu versehen, ermöglicht es erst, Schnitt- und Fräsergebnisse zu erzielen, die weit über die Präzision von reinem Guss hinausgehen.

Makro-mikroskopische Beurteilung sichert Qualität

Doch auch die Genauigkeit des Säge- oder Fräsvorgangs entscheidet über die letztliche Qualität des Werkstücks oder Halbzeugs. Höchste Genauigkeit und ein absolutes Maß an Perfektion sind die Voraussetzungen dafür, dass die gewünschten Oberflächenstrukturen tatsächlich getroffen werden. Speziell in der optischen und Halbleitertechnologie bedeuten zu spät erkannte Qualitätseinbußen nicht nur ärgerliche und kostenintensive Prozessbeeinträchtigungen, sondern können erhebliche Folgekosten nach sich ziehen.  Diese Arbeiten bedeuten daher echtes Können und viel Erfahrung. Bereits wenige Partikel können beim Auffräsen eine Oberfläche beeinträchtigen. Unregelmäßigkeiten in der Korngröße haben Einfluss auf die späteren mechanischen Eigenschaften. Und die genauen Bestandteile einer Legierung sind entscheidend dafür, dass die gewünschten Funktionalitäten auch wirklich erzielt werden. 

All dies sind die Gründe, weswegen bei alimex ganz genau hingeschaut wird, wenn wir das Material einer makroskopischen und mikroskopischen Untersuchung unterziehen. Diese wird von uns in der Qualitätssicherung, bei Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie bei Prüfaufträgen eingesetzt.