Qualitätssicherung

Qualität in allen Wertschöpfungsstufen

Aluminium in höchster Qualität für seine Kunden bereitzustellen, ist der Leitgedanke bei alimex. Diesen Anspruch gewährleisten wir durch eine umfassende Qualitätssicherung auf allen Stufen. alimex versteht sich als innovatives Unternehmen, das die Kunden-Wünsche jederzeit in den Mittelpunkt seines Denkens und Handelns stellt. Um den individuellen Kundenwunsch umfassend zu ermitteln sowie die Anforderungen, Bedürfnisse und Erwartungen zu erfüllen oder noch zu übertreffen, bringen wir unser Know-how partnerschaftlich in den Dialog ein. Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht es uns, Kunden ein Höchstmaß an Betreuung, Beratung und Service zukommen zu lassen. Immer geht es dabei darum, die besten und wirtschaftlichsten Lösungen für den jeweiligen Bedarf zu schaffen. Dorthin, so ist die Überzeugung bei alimex, führt nur höchste Qualität in allen Prozessstufen – von der Legierung und Produktion, über die Bearbeitung bis hin zur Prüfung, Dokumentation, Liefertreue und Terminverlässlichkeit.

Um diese hervorragende Qualität in allen Bereichen auch für die Zukunft sicherzustellen, richtet alimex seinen Blick jedoch nicht nur auf die außerordentliche Kompetenz und Motivation der eigenen Mitarbeiter. Viel mehr beschäftigt sich unser modernes Qualitätsmanagement mit der gesamten Lieferkette. So sichert die ausschließliche Zusammenarbeit mit qualifizierten und zuverlässigen Lieferanten und Dienstleistern die Erfüllung der Kundenanforderungen nachhaltig. Die erfolgreiche Umsetzung unseres umfassenden Qualitätsverständnisses wird durch regelmäßige Kontrollen, die methodische Prüfung der relevanten Merkmale aller Produkte der ACP-Familie, und – falls nötig – Korrekturen seitens unseres Qualitätsmanagementsystems gewährleistet, das mit DIN EN ISO 9001 ausgezeichnet ist. Umfangreiche Prüf- und Kontrollkompetenzen wie makro-mikroskopische Untersuchungen und Messungen ergänzen diese Qualitätssicherung auf Produktebene.

Download:Zertifikate


Die Aluminium Qualität als ein wichtiger Faktor

Weltweit beträgt die Raffinerieproduktionsmenge von Aluminium über 65,3 Millionen Tonnen. Dabei kommt es vor allem auf eines an: Die Aluminium Qualität. Schließlich wissen wir als Erfinder der Aluminium-Gussplatte bzw. Platten und Zuschnitten, wovon wir reden und worauf unsere Kunden Wert legen. Aus diesem Grund durchlaufen alle unsere Aluminium-Erzeugnisse strenge Qualitätsstandards – von der Druck- und Rissprüfung über chemische Analysen und Zugproben bzw. Härtetest, um eine bestimmte Aluminium Qualität sicherzustellen. Aber nicht nur das: Auch die Qualität der Zulieferer ist für uns entscheidend. Auch darum sind wir nach DIN EN ISO 9001 ausgezeichnet.

Der Qualitätssicherungsprozess

Hinter dem weiten Feld des Qualitätsmanagements (QM) stehen verschiedene Einzelaspekte, die zusammen betrachtet die stetige Verbesserung und Sicherstellung von Arbeitsabläufen im Unternehmen zusammenfassen. Der spezielle Bereich der Qualitätssicherung (QS) beschreibt dabei alle organisatorischen und technischen Maßnahmen, die vorbereitend, begleitend und prüfend der Schaffung und Erhaltung einer definierten Qualität eines Produkts oder einer Dienstleistung dienen.

Hohe Aluminium Qualität ermöglicht gleichbleibende Produktionsergebnisse

Um die Vorteile einer Vielzahl möglicher Materialeigenschaften zu nutzen, bedarf es eines umfassenden Fachwissens. Die Wahl der Legierung, die Möglichkeiten zur Bearbeitung des Gusseisens und die beim Gießprozess zu treffenden Maßnahmen, beispielsweise zur Beeinflussung der Erstarrung, sind wichtige Arbeitsschritte, die im Vorfeld in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden abgestimmt werden. Das Ergebnis ist höchste Aluminium Qualität, die einfach reproduziert werden kann – und das Teil für Teil.

Warum ist Qualität wichtig?

In der Vergangenheit gab es beispielsweise in der Automobilindustrie mehrere groß angelegte Rückrufaktionen verschiedener Hersteller. Defekte Komponenten oder fehlerhafte Teile waren in der Regel die Ursache für Rückrufe, die Millionen von Endverbrauchern, aber auch Unternehmen Schaden zufügten. Hätte dies mit einem komplexeren Qualitätssicherungssystem und entsprechender Aluminium Qualität vermieden werden können?

Qualitätsverluste treten häufig in der Lieferkette auf, deshalb ist es umso wichtiger, Lieferanten zu überwachen und damit für eine höhere Aluminium Qualität zu sorgen. Die Qualitätskontrolle darf sich keinesfalls auf lokale Produktionsstätten beschränken, weshalb wir diesem Aspekt bei unseren Fertigungsprozessen besondere Aufmerksamkeit schenken. Neue digitale Qualitätskontrollen, welche die Aluminium Qualität verbessern sollen, wie die 3D-Analyse werden aus diesem Grund auch zunehmend bei uns eingesetzt, um unter anderem auch eine langfristige Nachhaltigkeit unserer Produkte zu gewährleisten.

Möglich sind zum Beispiel auch integrierte Einsätze in Produktionslinien, aber auch bei Zulieferern, um Qualitätsdaten in Echtzeit zu übermitteln und dabei zu helfen, fehlerhafte Teile oder falsch verbaute Komponenten frühzeitig zu korrigieren und die angesprochene Aluminium Qualität zu sichern. In den letzten Jahren wurden sehr effiziente Methoden entwickelt, um Daten von Produktionslinien zu visualisieren, aufzuzeichnen und zu überwachen.

Auf diese Weise gibt es immer weniger große Fehler in der Produktion. Der Bereich der Qualitätssicherung ist stark gewachsen und garantiert nun deutlich weniger Verluste durch Herstellungsfehler. Dank digitaler Prüfstände haben sich Effizienz und Qualität deutlich verbessert. Ständige Neuentwicklungen für eine intensivere Qualitätssicherung sorgen dafür, dass immer weniger Fehler in der Produktion auftreten, nicht unentdeckt bleiben und eine bestimmte Aluminium Qualität gewährleistet ist.

Nachhaltigkeit und Qualität

Es mag vielleicht nicht auf den ersten Blick einleuchten, aber die Begriffe „Qualität“ und „Nachhaltigkeit“ hängen fest zusammen. Obwohl sich die beiden Begriffe auf unterschiedliche Bereiche beziehen, besteht eine enge Verwandtschaft zwischen ihnen. Beide haben vor allem eine standardisiert hohe Qualität des Produkts, des Produktverwendungszyklus und damit der Umweltschonung im Blick. Dabei sind jedoch vor allem Geduld, Sorgfalt, Reflexion und Beharrlichkeit relevant.

Die Ursachen, jetzt als Unternehmen auf Qualität, speziell auf Aluminium Qualität zu setzen, kommen nicht von Ungefähr: Die sich stetig verkürzenden Produktlebenszyklen, technologische Trends, veränderte Kundenbedürfnisse oder kurzfristige Gewinnerwartungen globaler Investoren drängen Unternehmen zu pragmatischem Handeln. Dabei scheint die eher aufwendige Aluminium Qualitätssicherung möglicherweise ein Hindernis für den kurzfristigen Erfolg darzustellen, ist aber gerade die Voraussetzung für die Chance auf langfristige Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit.

Konkret bedeutet es, dass Organisationen am Ende mehr bezahlen, als sie kurzfristig einsparen und am Ende sogar ihre Existenz gefährden. Wir haben aus diesem Grund schon lange umgedacht und die Bedeutung der gesamten Lieferkettenqualität erkannt.